Die Werkstatt in Radegast an der Elbe

storch

F Froschwiesen, der Deich, das weite Land, die Frühjahrsüberschwemmungen.

Radegast, Neetze, Breetze, Karze, Garze, Bleckede, Brackede, Wendischthun, Vitiko, Alter Haken, Barskamp, Pommoisel, Nieperfitz, Gorleben, so heißen die Orte in der Nachbarschaft.

Ruftaucher, Flußtaucher, Storch, Schwan, Bläßgans, Riedgans, kleine Möwe, Uferläufer, Neuntöter, Sperber, Grasmücke, Tafelente, Roter Milan, Waldohreule.

Birkenalleen, Apfelbaumalleen, Auwälder, Dünen, Deiche, Marschhufenlandschaft, Westnordwest der Wind, Oststurm treibt den Schnee unter das Dach. Ein Biber arbeitet im Uferholz vor dem Haus. Im Frühjahr erwacht das Land wie Schneewittchen in ihrem Glassarg.

Matthias Kuchtas Werkstatt liegt in Radegast in der Elbtalaue. Der alte Resthof mit der großen Werkstatt, einer großen Scheune und ein jüngst zum Wohnhaus umgebauter Schweinestall sind für Matthias Kuchta der ideale Ort zum Wohnen und Arbeiten. Hier gibt es ausreichend Platz und Ruhe für neue Ideen und Projekte.