title

KINDER- UND FAMILIENPROGRAMM

 

Jazz für Monster

Programm für Erwachsene, Projekte Musiktheater

Idee

Stephan von Löwis of Menar

Spiel

Matthias Kuchta

Gesang

Etta Cameron

Komposition & musikalische Leitung

Rainer Tempel

Text

Stephan von Löwis of Menar, Matthias Kuchta

Regie

Anne-Kathrin Klatt

Fotos

Siglinde Putzenhardt

Das Lille Kartofler Figurentheater und die NDR-Bigband präsentieren ein orientalisches Märchen

G

espielt wird ein orientalisches Märchen in Anlehnung an 1001 Nacht. Nur wird hier nicht Geschichtenerzählen, sondern Singen zum Lebensretter. Im Palast des Kalifen fließen die Tränen, seine Tochter wurde von einem Monster entführt. Per Zeitungsanzeige wird ein junger Mann gesucht, der die Prinzessin befreien soll. Auf einem Basar hört der junge Asaf davon, bewirbt sich und wird genommen. Gemeinsam mit Alnisa, die er in einem Caféhaus trifft, beschließen sie, die Kalifentochter zu befreien. Dazu durchqueren sie eine Wüste und einen unheimlichen Wald. Die Gefahren dort versetzen sie derart in Panik, dass beide in einen See fallen. Tief unten treffen sie das Monster. Gleich will es Alnisa verspeisen. Sie schreit, und ihr Schreien verwandelt sich in Gesang. Da merkt sie, dass das Monster friedlich wird, und singt – Jazzklassiker -, um ihr Leben zu retten. Nach sieben Tagen und Nächten ist der Zauber gebrochen. Das Monster entpuppt sich als Prinz Massamasud, weitere 18 Jungfrauen werden wieder lebendig, am Ende gibt’s ein großes Fest.

Am 21. November 2004 wurde das Stück Jazz for Monster auf Kampnagel in Hamburg im Rahmen des Kinderkulturfestivals KinderKinder uraufgeführt.

Eine Produktion der NDR-Bigband mit dem Puppenspieler Matthias Kuchta und der Jazz- und Gospelsängerin Etta Cameron.

In Kooperation mit KinderKinder e.V., Stephan von Löwis of Menar

ALTER: von 6-99 Jahren